diaet und ingwertee

Abnehmen mit Hilfe von Ingwer?

Die Öle des Ingwers

Der Ingwer und natürlich der Ingwertee sind aufgrund ihrer Vielzahl von sekundären Pflanzenstoffen wie beispielsweise den ätherischen Ölen effektive Gesundheitsbringer bei einer Erkältung, Unwohlsein, Kopfschmerzen oder anderen leichten Erkrankungssyphtomen.

Doch das ist nicht Alles was die heilende Wurzel und ihr Tee beim Menschen leisten können. Ingwertee erhöht auch die Stoffwechselgeschwindigkeit des Menschen , insbesondere wenn man ihn direkt nach einer Hauptmahlzeit zu sich nimmt. Die Chinesen trinken ihn mit anderen Aufputschmittel (Koffein) kombiniert um die Wirkung zu vervielfachen.

Ingwer und Stoffwechsel

Eine Äußerungsform dieser erhöhten Stoffwechselgeschwindigkeit sind beispielsweise extrem warme Hände oder spontane Schweißausbrüche nach Konsum des Tees. Hitzeproduktion und ganz besonders Schwitzen aber sind für die bewusste Gewichtsreduktion (Diät) sehr vorteilhaft.

Schwitzen verbraucht extrem viel Energie und gerade in der kalten Jahreszeit. Jedoch ist das wärmende Gefühl des Ingwertees auch eine Alternative zum Glühwein der nur zu einer schnellen Aufwärmung der Hautoberfläche aber zu einem faktischem Abfallen der Körperkerntemperaturen führt. Um das Durchhalten der Diät zu vereinfachen können auch zum Servieren Duni Servietten zum Dekorieren genutzt werden, um auf andere Gedanken zu kommen.

diaet und ingwerteeUm in den Genuß zu kommen, mit Hilfe von Ingwertee sein Gewicht zu reduzieren, der sollte nach jeder Mahlzeit eine Tasse mit frisch aufgebrühtem Ingwertee zu sich nehmen. Der Ingwer hat die Eigenschaft, den Stoffwechsel anzuregen und zusätzlich noch die Verdauung zu unterstützen. Beim Trinken von Ingwertee werden dem Körper wertvolle Vitamine und Mineralien, wie Kalium, Kalzium und Eisen zugefügt. Aber Vitamin C ist der Knollenknaller überhaupt, denn die Wurzel enthält bis zu 6.000 Milligramm pro 100 Gramm.

Magen-Darm Probleme lindern

Ingwer lindert auch noch Magen-Darm-Schmerzen und hilft bei Übelkeit und Erbrechen. Zu dem fördert die Pflanze die Speichel-, Magensaft- und Gallebildung sowie die Darmfunktion. Ingwertee kann zudem bei Erkältungen und grippalen Infekten Linderung bewirken. Ingwer hilft auch bei Halsschmerzen. Der Tee fördert die Durchblutung und schafft von innen eine wohlige Wärme. Bekannt ist Ingwer auch als Anti-Aging-Produkt. Die frisch geschnittene Pflanze bindet freie Radikale im Körper, grenzt damit die Zerstörung von Zellen ein und verlangsamt dadurch den Alterungsprozess.

Der Ingwertee wird bereits seit hunderten, eher tausenden, Jahren getrunken um einer Vielzahl von Leiden entgegenzuwirken und die Krankheitsheilung zu beschleunigen. Erstaunlich ist auch, dass Ingwer sich unabhängig vom Kulturraum zu einer Heilpflanze aufschwingen konnte: So ist er in den USA als Mittel gegen Jetlag ebenso bekannt wie in Indien gegen Erkältung oder auf den Philippinen gegen Halsschmerzen. Und es ist kein Zufall, dass so viele Kulturen Ingwer und seinen Tee als Heilmittel nutzen, denn an seiner Wirkung ist tatsächlich etwas das über den bloßen Placebo – Effekt hinausgeht.

Tolle Wirkung

Zurückzuführen ist dies beispielsweise auf hohe Mineralien-, und Vitamingehalte die in der Vergangenheit überall auf der Welt gegen Gicht, Rheuma und Eisenmangel halfen und so viele Erkrankungen heilte. Allerdings hat dies im reichem Westen kaum noch eine Bedeutung: Mangelernährung ist bis auf Eisenmangel in der westlichen Welt kaum noch verbreitet. Dennoch hat die Tee Wirkung noch immer ihren Nutzen.

Für uns sind eher die sekundären Pflanzenstoffe wie die Gingerole und die Shoagole sowie die ätherischen Öle und die Diarylheptanoide wichtig. Sie helfen gegen Übelkeit und Erbrechen, bringen den Magen-, Darmtrakt wieder in Schwung und helfen bei Atemwegserkrankungen und in der Erholungsphase nach einer schweren Operation.

Wenn es nach den Chinesen geht, so gibt es gegen eine Erkältung kaum etwas besseres als Ingwertee mit Koffein. So kommt es vor, dass als Erklältungsmittel gerne mal ein RedBull – Ingwertee empfohlen wird. Als Mittel gegen Erkältungs-, und Grippesymphtome wird Ingwertee auch in Myanmar (Burma), den Philippinen oder in Indien konsumiert.

Stärker als in diesen Ländern wiegt die Verehrung praktisch nur noch im Kongo, wo der Ingwertee in Mischung mit Mangosaft als traditionelles Allheilmittel gehandelt wird. In den Vereinigten Staaten von Amerika (USA) traut man dem Wurzelsaft nicht ganz so viel zu, Präparate aus Ingwer und Ingwertee werden hier aber trotzdem noch als Nahrungsergänzungsmittel in großen Mengen konsumiert.

Schreibe einen Kommentar